06404-20516-0 info@carlofon.de

Roststop.de – Das Korrosionsschutzportal

Qualität

hat einen Namen!

Herzlich Willkommen auf unserem

Korrosionsschutz-Portal

Vom Profi für Profi`s – Tipps, Tricks, Anleitungen u.v.m.

 

Wissenswertes

Was ist Korrosion? Warum ist Korrosionsschutz an Fahrzeugen / Maschinen / Anlagen oder auch den Beinen Deiner Hollywoodschaukel nötig?

Was für Produkte gibt es und welches Produkt setzt man wo und wann ein?

Wie steht es mit dem Umweltschutz?

Worauf muss ich bei meinem Oldtimer achten?

 

Es gibt 1000 Fragen zum Thema Korrosionsschutz.

Wenn Du auf diesen Seiten nicht fündig wirst, dann ruf uns an oder schreib uns eine Mail!

Finde die CARLOFON-PROTECT-Rostschutz-Station in deiner Nähe!

Bei der Fahrzeugreparatur gehört für den Fachmann insbesondere beim Seitenteil-Ersatz, nach dem Punktschweißen und bei verzinkten Türen eine Konservierung zum Standard.“ Zudem sind vor allem Reisemobile, US-Importfahrzeuge sowie japanische Hersteller oftmals stark von Korrosion betroffen. Unsere Protect-Stationen bieten eine kostenlose Kontrolle des Kundenfahrzeuges an. Bei der Besichtigung des Unterbodens wird sehr schnell klar, dass ein fachgerechter Korrosionsschutz notwendig ist, um den Wert des Fahrzeugs zu erhalten und eine Durchrostung zu vermeiden.

 

Sicher und Nachhaltig

Wir bieten für jede Anwendung die passende Lösung. Unsere vielfältige und hochqualitative Produktpalette im Bereich Korrosionsschutz schützt Ihre Fahrzeuge und Maschinen, denn  Langlebigkeit und Sicherheit sind wichtige Faktoren.

Korrosion lässt sich nicht vermeiden. Professioneller Korrosionsschutz, der systematisch überwacht und bei Bedarf zügig erneuert wird, kann jedoch der Zerstörung wertvoller Fahrzeuge oder Maschinen vorbeugen und wirkt ölonomisch und ökologisch werterhaltend.

Hohlraumversiegelung, Unterbodenschutz oder Korrosionsschutz beim Lackaufbau – wir bieten Ihnen hochqualitative Produkte in Erstausrüsterqualität, entwickelt und immer wieder neu gedacht aus langjährigen Erfahrungswerten.

CARLOFON-PROTECT Sprühdiagramme (Spritzpläne)

Als CARLOFON-PROTECT-Station erhalten Sie von uns detaillierte Spritzpläne, einschließlich der zu behandelnden Hohlräume und inklusive der Gefahrenzonen.

So erkennen Sie auf einem Blick die Sprührichtung, wo mit reduziertem Druck gearbeitet und welche Bereiche beim Korrosionsschutz ausgespart werden müssen.

Vermeiden Sie Schäden an Elektrik, Airbags und anderen empfindlichen Teilen, die unter Umständen teuer werden können. Unser Datenbestand ist wächst kontinuierlich – vom Old- oder Youngtimer bis zum neuesten Elektrofahrzeug.

Die Spritzpläne werden ausschließlich an unsere lizenzierten CARLOFON-PROTECT-Station ausgegeben.

 

CARLOFON-PROTECT Stationen berichten

Schaden.News 24.05.2022
„Spritzpläne unterstützen uns bei der fachgerechten Konservierung“

Mehr als 100 Betriebe gehören inzwischen zum Lizenzsystem Carlofon Protect. Das bedeutet: Diese Werkstätten haben sich auf die professionelle Konservierung an Hohlräumen und Unterböden von Fahrzeugen spezialisiert. Diese Betriebe erhalten für ihre Arbeit unter anderem technische Unterstützung. So hat Carlofon erst vor rund zwei Monaten rund 500 Spritzpläne für verschiedene Fahrzeugmodelle herausgebracht. Kurz darauf folgten weitere Sprühdiagramme.

„Für fachgerechte Konservierung auf korrekte Zugänge achten“
„Solche Pläne sind für unsere Mitarbeiter essentiell für die fachgerechte Hohlraumkonservierung. Denn jedes Fahrzeugmodell ist anders, für die fachgerechte Konservierung müssen unsere Mitarbeiter auf die korrekten Zugänge achten“, erklärt Stefan Schubert. In seinem Coburger Karosserie- und Lackierbetrieb bietet er… WEITERLESEN…

JETZT CARLOFON PROTECT-STATION WERDEN

Korrosionsschutz fristet immer noch in vielen K&L-Betrieben eher ein Nischendasein. Dabei kann es sich – mit dem richtigen Konzept – zu einem lukrativen Zusatzgeschäft entwickeln. Zudem stärkt es die Kundenbindung und -zufriedenheit.

Um Ihnen das Zusatzgeschäft mit Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz zu erleichtern, können auch Sie nun schnell und unkompliziert als Carlofon-Protect-Station von vielen Vorteilen profitieren:

  • Vertragsfrei – keine Bindung, keine Laufzeit, keine festgelegten Abnahmemengen
  • Technischer Support bei allen Fragen rund um das Thema Korrosionsschutz durch unsere langjährigen, sehr erfahrenen Mitarbeiter
  • Unsere Produkte – langjährig am Markt mit den bewährten Rezepturen
  • Darüberhinaus biten wir Ihnen auch Produkte der Marken Brunox und Auson / Noxudol
  • Korrosionsschutzprodukte, für die Herstellerfreigaben u.a. von Daimler, Evo-Bus, MAN etc., vorliegen
  • Extrem günstige Einkaufspreise aller notwendigen Materialien und Werkzeuge
  • Kostenlose Werbung über unsere Internetpräsenzen (www.carlofon.de, www.roststop.de und
    unsere Social Media Kanäle)
  • Sehr günstige und individuelle Werbemittel, Schilder, Flyer, Banner direkt über uns zu beziehen
  • Austausch der Stationen untereinander – Erfahrungsaustausch in einem stabilen Netzwerk

Von DINOL bis CARLOFON – eine Geschichtsreise

 

Das 1947 von Dinol in Schweden entwickelte Korrosionsschutz-System trat seinen Siegeszug zuerst in Skandinavien und danach um die Welt an, da sich zu dieser Zeit die Pkw-Konstruktion vom Chassis zur selbsttragenden Karosserie mit stark korrosionsanfälligen Hohlräumen änderte.

Ende der 60er Jahre wurde Dinol in Deutschland und Nachbarländern eingeführt. Während in vielen Ländern spezielle Korrosionsschutz-Stationen aufgebaut wurden, hat sich Dinol in Deutschland für die Zusammenarbeit mit Karosserie- und Lackierbetrieben entschieden und daraus ein bundesweites Netz mit Vertragspartnern aufgebaut.

Die Marke DINOL wurde schnell zum Top-Qualitätsbegriff für Hohlraum- und Unterbodenschutz durch die Kombination von sehr wirksamen Produkten mit speziellen Behandlungsplänen, Spritzwerkzeugen und Airless-Technik.

In den 70er Jahren kauft Dinol das amerikanische Unternehmen „TUFF-KOTE“ . Es folgte die Entwicklung eines Zweischicht-Verfahrens unter dem Namen „TUFF-KOTE DINOL“.

1990 wurde Dinol von der Schweizer EMS-Togo Gruppe übernommen.

1998 übernahm Dinol die Pyrmo-Chemie in Lügde, um eine breitere Marktabdeckung im Reparaturbereich von Karosserie und Lack zu erreichen. Es entstand die DINOL PYRMO GmbH, ab 2002 die DINOL Deutschland GmbH. Mitte 2003 erfolgte die Übernahme der Carlofon Autochemie GmbH, 40764 Langenfeld.

2006 erfolgte aus vertriebstechnischen Gründen eine Umfirmierung in Carlofon GmbH und damit eine Expansion in den weltweiten Aftermarket.

2010 wandelte die Carlofon GmbH die ehemaligen Tuff-Kote-Dinol-Stationen in CARLOFON-PROTECT-Stationen um.

2011 zog Carlofon GmbH von Langenfeld nach Pohlheim-Garbenteich in einen größeren und moderneren Betrieb, um den Kunden optimalen Service und Anwendungstechnik mit Schulungen bieten zu können.

2013 Carlofon GmbH ist der neue Eigentümer des Systems (und der Marke) „Scheiben-Doktor“. Mit mehr als 300 Standorten ist der Scheiben-Doktor in fast allen Bundesgebieten vertreten.

Im September 2019 wurde ergänzend ein umfangreiches Portal zum Thema Korrosionsschutz (www.roststop.de) online gestellt und der Fokus auf den Bereich Korrosionsschutz intensiviert. Seither erweitert die Carlofon GmbH stetig das seit Netz der CARLOFON-PROTECT-Rostschutz-Stationen.

Kontakt

Sie haben eine Frage? Wir sind gerne für Sie da!

+49 (0) 64 04 - 205 16 - 0

Grüninger Weg 32 - 34, D-35415 Pohlheim-Garbenteich

Mo - Fr. 08:00 - 16:30 Uhr

Schreiben Sie uns!